14 Tage Tirol 1918
Ein Tirol-Panorama in 65 Zeitungsmeldungen

Mittwoch, 24. Januar 2018
bis 00.00.00
19:30 Uhr

ORF Studio3 Rennweg 14
6020 Innsbruck

Gelesen von Rainer Egger und Johann Nikolussi
Musik Martin Ohrwalder und Philipp Ossanna

Mittwoch, 24. Jänner, 19.30 Uhr
ORF Tirol Studio 3

»Die Zeitung ist die Konserve der Zeit«, meinte der akribische Zeitungsleser Karl Kraus. Zu 100 Jahren Republik werden heuer in ganz Österreich Legionen von Akten- und Würdenträgern, Beamten, Bei- und Hofräten, Präsidenten und Referenten mobilisiert.

Es wird sogar gleich zwei Häuser der Geschichte geben – in St. Pölten und in der Hofburg in Wien. Wir hingegen haben für den Themenabend »14 Tage Tirol 1918« nur in der Zeitung gelesen, und zwar im damals politisch bestimmenden »Allgemeinen Tiroler Anzeiger«, der Zeitung der erst im Oktober 1918 entstandenen Christlichsozialen Partei.
Die Auswahl von Meldungen, Kommentaren und Inseraten, die in diesem Blatt zwischen 9. und 23. November 1918 erschienen sind, berichten von wildernden Soldaten, vom Pferderummel in Hall, von der Spanischen Grippe, von auf dem Dach der «Haller« (Straßenbahn) Reisenden, serbischen und russischen Kriegsgefangenen, der Ausrufung der Republik, der Wiedereinführung der Sonn- und Feiertagsruhe, der Bürgerwehr in Absam, von den neuen Stempeln in Österreichs Amtsstuben, der Pferdefleischabgabe, von einem gegen Kohlen eingetauschten Kindermantel, vom »Bademäuschen« – einem Lustspiel in 3 Akten im Triumph-Kino in Innsbruck, von der Innsbrucker Frauenbewegung, von der Kriegswursterzeugung … und vom ab dem ersten Tag der Republik artikulierten politischen Antisemitismus u. v. m. Ein Tirol-Panorama in 65 Kurztexten.

Eine ORF Tirol Studio 3-Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Gemeindemuseum Absam

Eintritt frei

 


stainer salz sport