Card image

Samstag, 16. Juli 2011

09:30 Uhr





Card image


Das Halltal
Eine Exkursion zu den Spuren einer langen Geschichte

salzspuren ... Im Halltal haben über Jahrhunderte Menschen gearbeitet und gelebt – der Salzbergbau hat diese Landschaft geprägt und seine Spuren hinterlassen: Bergerkapelle, Fluchtsteig, Ladhütte ... Bauwerke, Ruinen, Weg- und Landschaftsnamen, Bachläufe u. v. m. zeugen heute von dieser Geschichte.

Wanderung mit Günter Amor Samstag 16. Juli 9.30 Uhr Treffpunkt beim Parkplatz Walderstraße (Sprungschanze)
»Ein regelrechter Bergsturz hat 1697 stattgefunden, als der südöstliche Teil des Karteller Jöchls abgerutscht ist und die Bergangerlwand gebildet hat. Sie Salzbergstraße mußte deswegen nach Errichtung einer neuen steinernen Brücke ( Klosterbrücke ) auf die andere Bachseite verlegt werden . ... Fast jedes Jahr war die Straße im Halltal durch Lawinen verlegt. Oft konnte der Zugang zum Bergbau nur durch lange Schneetunnels wieder bewerkstelligt werden.« (700 Jahre Saline Hall i. T.)

Das, was uns umgibt, scheint immer fertig zu sein: unsere scheinbar so stabile Umwelt. Aber der Schein trügt: »Wo der Enzian blau, und Almrausch rot / und harzige Latschen sich finden – – / Wo Jäger einst jagten die Gemsen in Not / der kreisende Geier zum Ziele sich bot / das Jagdhorn erscholl in den Gründen: / dort fuhr auch lange einfach und schlicht / auf der Glocke mahnendes Zeichen / der Bergmann vor Ort – getreu seiner Pflicht – / und fürchtet die großen Gafahren nicht – – / trotz der Wände Wanken und Weichen.« (Peter Prandstetter sen., 1967)

Wanderung mit dem Publizisten Günter Amor auf den Spuren des Salzbergbaus im Halltal (ca. 6 Stun- den) .

Treffpunkt Da es wegen der Bauarbeiten am Eingang des Halltals derzeit keine Parkmöglichkeit gibt, treffen wir uns am Parkplatz an der Walderstraße, ca. 3 Minuten hinter dem Gasthaus Walderbrücke.
Information 0676 / 84 05 32 700




Card image

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
FR 18 – 20 Uhr 
SA 14 – 18 Uhr
SO 14 – 18 Uhr

Eintritt frei 

Führungen
0 676 / 84 05 32 700

Kontakt
Matthias Breit email

[ Impressum ]
[ Datenschutz ]