Card image

Sonntag, 27. Oktober 2013

14:00 Uhr





Card image


Von Plätten, Zillen und Mutzen …
Exkursion in die Absamer Bootswerft



Schifffahrt auf dem Inn gab es schon zur Zeit der Römer. Und schon um 1200 war der Handel mit Salz ausschlaggebend für so genannte Stapelniederlassungen – also für verbriefte Rechte zum Handel auf dem Inn.

Der internationale Handel mit dem Absamer Salz aus dem Halltal ist über Jahrhunderte mit Fuhrwerken und Booten auf Flüssen wie dem Inn, dem Rhein und auf dem Bodensee abgewickelt worden.
Innsbruck–Wien

Neben dem Salz aus Tirol hat man auch Eisenerz, Silber, Kupfer, Kalk, Holz, Tuche und Tiroler Wein in Schiffszügen flussabwärts bis Wien geschifft. Bei der Rückfahrt transportierte man besonders Weizen, Fleisch und Fett: Unter Führung des Stangenreiters zog auf den Treidelwegen ein Pferdevorspann die Schiffe flussaufwärts.

Mutze

Das Gemeindemuseum veranstaltet am Sonntag, 27. Oktober, um 14 Uhr eine Exkursion in die Absamer ( Hobby )-Bootswerft von Ing. Christian Neumann, der sich auch praktisch-technisch ( z. B. mit dem Bau einer Mutze ) mit der Innschifffahrt beschäftigt hat: Dort sind in der in den letzten fünf Jahren insgesamt sechs Boote entstanden, die inzwischen auch in internationalen Gewässern kreuzen. Er wird Sie auch darüber aufklären, mit welchen Materialien und Methoden Holzboote gebaut wurden …

Anmeldung

Anmeldung bis 26. Oktober unter 0676 / 84 05 32 700.

Treffpunkt

Um 14 Uhr vor der Raika-Eichat (Ecke Salzbergstraße / Eismeerstraße). 

Eintrittfrei




Card image

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
Freitag 18 – 20 Uhr
Samstag 14 – 17 Uhr
Sonntag 14 – 17 Uhr
Jeden Sonntag um 15 Uhr Programm

Information und Führungen
Matthias Breit 
0 676 / 84 05 32 700
email

Kontoverbindung
Museumsverein Absam
IBAN: AT98 3620 0000 0003 1542 
BIC: RZTIAT 22200

[ Impressum ]
[ Datenschutz ]