Card image

Freitag, 17. Juni 2016
und Sonntag, 19. Juni 2016

20:00 Uhr

Gemeindemuseum Absam
Walburga-Schindl-Str. 31
Im alten Kirchenwirt
6067 Absam

Card image


Themenabend mit Livemusik
Jacob Stainer: vom Genie zum Wahnsinn und retour



Themenabend mit Livemusik
Freitag 17. um 20 Uhr
Samstag 18. und
Sonntag 19. Juni
jeweils um 16 Uhr

Sie erwartet ein buntes Stainer-Panorama von Genie bis Wahnsinn, von Liebe bis Nation, von Grabstein zu Grabstein … und retour.

Livemusik am Feitag und Sonntag: Philipp Ossanna (guitar) special guest am Samstag: Dr. Franz Gratl vom Ferdinandeum

Von der Schwierigkeit der Biografie

Kein Geburtsdatum, kein Sterbedatum, kein Grabstein, kein Ausbildungsort, kein Lehrling – und trotzdem detailliertes Wissen über Jacob Stainer. Der Musikwissenschaftler Walter Senn resümiert ernüchtert:

»Stainer und die Literatur sind wahrlich ein Kapitel für sich! Mündliche Überlieferungen, Vermutungen, Dichtungen, richtig und mißverständlich ausgelegte Urkunden, üppige und weniger üppige Phantasie, ja sogar Druckfehler – alles dies vereinigt sich zu einer Mischung, die im Laufe der Zeit ein fast undurchdringliches Dickicht über die verbürgten Nachrichten zu Jakob Stainers Leben gelegt hat.«
Legenden

Polizisten, Juristen, Beamte, Physiker, Geologen, Geistliche, Ärzte und vor allem Schriftsteller haben zwischen 1790 und 1910 eine bis heute wirksame »Meistererzählung« über den armen Jacob Stainer produziert. In deren bis heute zitierten Stainer-Schrifttum erfahren wir aber vor allem etwas über dessen Entstehungszeit, das 19. Jahrhundert: die historisch belegte Bedeutung seiner Instrumente genügte im Zeitalter des Nationalismus nämlich nicht mehr.

No homestory

Eine Homestory, die der neuen Identitätskonstruktion im weiten Feld von Nation, Glauben, Geschichte und Biografie entsprach, musste formuliert werden. Und wenn materielle Spuren Stainers fehlten, hat man sie eben geschaffen: so wurden beispielsweise in Absam innerhalb weniger Jahrzehnte gleich zwei gefälschte Stainer-Grabsteine angefertigt.

Eintritt frei




Card image

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
Das Museum öffnet wieder am 30. Mai um 14.00 Uhr

Kontakt
Matthias Breit 
0 676 / 84 05 32 700
email

[ Impressum ]
[ Datenschutz ]