Card image

Dienstag, 3. September 2019

19:00 Uhr

Villa Schindler
Obermarkt 45

6410 Telfs

Card image


Wehrmachtsdeserteure in Südtirol

Ein Abend im Rahmen der
Walter-Pichler-Ausstellung
in der Villa Schindler.

Der erdrückenden Zahl von Ja-Stimmen für die Auswanderung in den NS-Staat aus dem Jahr 1939 versuchte 1945 die junge Südtiroler Volkspartei für kurze Zeit die verschwindend kleine Zahl der über 270 aus der Wehrmacht desertierten und der 16 dafür hingerichteten Südtiroler in der Öffentlichkeit entgegenzusetzen:

Denn mit den fast 85 Prozent Ja-Stimmen für das nazistische Deutschland bei der Option im Jahr 1939 bestand nach der Befreiung 1945 die begründete Gefahr, dass die Südtiroler zur Gänze als Sympathisanten der Nazis wahrgenommen werden.

Daher erlangte in den Monaten unmittelbar nach Kriegsende eine verschwindend kleine Gruppe von Südtirolern plötzlich ungeheure politische Bedeutung: die Deserteure, die den Dienst im Vernichtungskrieg der Wehrmacht oft nur mit Unterstützung ihrer Verwandten verweigert hatten.

Man präsentierte sich als »stolz« auf die wenigen Menschen, die vor allem in den Jahren 1943 – 1945 in Südtirol in irgendeiner Form ihre antinazistische Einstellung manifestiert hatten.

Mit ihnen konnte man den von verschiedenen Seiten erhobenen Vorwurf der lückenlosen Kollaboration mit dem Nationalsozialismus anschaulich widerlegen und bei den alliierten Siegermächten die Forderung nach Rückkehr zu Österreich bzw. die Ausübung des Selbstbestimmungsrechtes als moralisch und politisch gerechtfertigt untermauern.

Das Zentrum des Widerstandes in Südtirol war das Passeiertal. In keinem anderen Tal hat es so viele Deserteure gegeben, in keinem anderen Tal war aber auch die Repression vonseiten der einheimischen NS-Funktionäre so hart wie im Passeiertal.

Eintritt frei




Card image

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten
FR 18 – 20 Uhr 
SA 14 – 18 Uhr
SO 14 – 18 Uhr

Eintritt frei 

Führungen
0 676 / 84 05 32 700

Kontakt
Matthias Breit email

[ Impressum ]
[ Datenschutz ]